Gusti, für Dich!

Er trat unserer Wehr im Oktober 1972 bei und war ab 1988 exakt 30 Jahre lang Erster Vorstand unseres Fördervereins.

Liebster Gusti, liebe Münchner,

47 Jahre sind eine lange Zeit, eine sehr lange Zeit. 47 Jahre sind fast ein halbes Menschenleben, sie sind nahezu ein komplettes Arbeitsleben, und sie sind eine Ewigkeit, wenn man technischen Fortschritt und die weltweite Entwicklung dagegen hält. Gustav Hurt, Waldtruderinger und Münchner Kindl mit Herzensblut, war sage und schreibe diese lange Zeit aktives Mitglied unserer Wehr im äußersten Osten unserer schönen Landeshauptstadt.

Er war es leider, denn wir bedauern es sehr, mit diesen wenigen Worten seinen Abschied kundtun zu müssen. Und er war nicht nur aktives Mitglied, sondern er setzte sich über Einsätze und Ausbildung hinaus für unsere Wehr, für den Erhalt von Tradition und Kameradschaft und für unser Waldtrudering ein. 

Unsere Standartenweihe 1995 war sein absolutes Meisterwerk. Ein dreitägiges Fest zu Ehren unserer neuen Standarte, das weit über ein Jahr zuvor in Planung ging und mit entsprechend hohem Aufwand für die komplette Mannschaft verbunden war.

Was sollen wir also über unseren Gusti sagen, was seinem Engagement nur annähernd gerecht werden kann?

Er trat unserer Wehr im Oktober 1972 bei und war ab 1988 exakt 30 Jahre lang Erster Vorstand unseres Fördervereins. Selbst Vater zweier Kinder war er stets eine gelassene Frohnatur, auf die man sich sowohl fachlich als auch kameradschaftlich verlassen konnte. Auch auf seine liebe Frau war bei diversen Festen und Tagen der offenen Tür stets Verlass. Ihrer beider Schaffen in dieser langen Zeit hat unsere Abteilung merklich geprägt.

So traurig der Abschied dann auch heute ist, Gusti wird uns nicht nur mental weiterhin erhalten bleiben, denn er wird sich in Zukunft um die Veteranen und um ehemalige Mitglieder unserer Abteilung kümmern, um Junge und Alte, die unsere Wehr aus beruflichen oder anderen Gründen verlassen haben, ihr aber noch immer menschlich und von allen Enden der Welt aus verbunden sind. 

Außerdem freut es uns immens, dass unser Gustav von den Delegierten der Freiwilligen Feuerwehr München in den elitären Kreis der Ehrenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr München berufen wurde, was eine ganz besondere Ernennung darstellt, für die sich unsere Abteilungsführung redlich eingesetzt hat. 

Nur wenige Münchner Bürger dürfen sich mit diesem Titel schmücken, und er ist für unseren lieben Gusti nach den Auszeichnungen mit „München Leuchtet“ in Silber und mit dem Bayerischen Feuerwehrehrenzeichen in Gold die höchste aller möglichen Ehrungen.

Wir bedanken uns also herzlich bei unserem ehemaligen Kameraden für sein Schaffen und Tun innerhalb unserer Wehr, die ohne ihn heute nicht das wäre, was sie ist. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn er uns, Waldtrudering und München noch lange so erhalten bleiben würde, wie wir ihn kennenlernen durften und schätzen.

 

Deine und Euer aller Waldtruderinger Kameraden.