Unruhiger Jahreswechsel in Waldtrudering

Im ersten OG eines mehrstöckigen Gebäudes stand ein Balkon im Vollbrand.

Datum Uhrzeit Ort Meldung Abt.
31.12.2019 22:51 Phantasiestraße Brand am Gebäude WT
01.01.2020 00:16 Widmannstraße Kleinbrand im Freien WT

22:51 Uhr - Waldtrudering bitte kommen!

 

Jedes Jahr stehen viele freiwillige Feuerwehren in München für den Jahreswechsel bereit. Zum diesjährigen Jahreswechsel stellten wir nach Jahren erstmals keine Silvesterbereitschaft.

 

Nichtsdestotrotz sind wir als freiwillige Feuerwehr wie an jedem Tag im Jahr 24 Stunden am Tag auf Abruf.
Als bei unseren Kameraden zuhause das Essen erledigt war und man langsam in den gemütlichen Teil übergehen wollte schrillten unsere Piepser zum Alarm.

In kürzester Zeit konnten wir mit unserem erstes Löschfahrzeug (HLF) in die Phantasiestraße ausrücken. Trotz der fehlenden Silvesterbereitschaft im Gerätehaus trafen wir als erstes Rettungsmittel vor Ort ein. Im ersten OG eines mehrstöckigen Gebäudes stand ein Balkon im Vollbrand. Unser Angriffstrupp verschaffte sich über eine tragbare Leiter Zugang zum Balkon und löschte diesen ab. Die Scheiben zur Wohnung waren durch die immense Hitze geborsten und der Putz am Balkon und der Fassade abgeplatzt.

Durch eine gekippte Balkontür zog Rauch in die Wohnung. Ein Eindringen in die Wohnung war daher nötig. Mit Spezialwerkzeug konnten wir uns, ohne Schaden zu verursachen, Zutritt zur Wohnung verschaffen und diese kontrollieren. Während dem Brand war niemand zuhause.

Noch beim Löschen des Balkons wurde unser Angriffstrupp auf einen brennenden Mülleimer an der naheliegenden Bushaltestelle aufmerksam. Diesen Brand löschten vakante Kameraden mit einem Kleinlöschgerät.

 

Gegen 23:50 Uhr kamen wir vom Einsatz zurück, jetzt musste das Auto schnell wieder einsatzklar gemacht werden. Atemschutzgeräte raus, neue rein, Masken raus, neue rein, Wassertank auffüllen und schon war es Mitternacht. Hatten unsere Kameraden eigentlich einen Abend bei Freunden und Familie geplant, wurde nun mit den Kameraden angestoßen. Da die Brandgefahr stieg und wir sowieso zuhause nicht mehr mitfeiern konnten, meldeten wir uns spontan einsatzklar.

 

Bereits um 00:16 Uhr schrillten erneut die Piepser. "Für Sie geht es in die Widmannstraße, ein Heckenbrand" hörten wir über Funk. Die Hecke wurde glücklicherweise bereits durch Anwohner noch vor unserem Eintreffen abgelöscht.

 

Bei der Heimfahrt stellten wir einen Brand in Größe einen stattlichen Lagerfeuers am Mittelstreifen der Wasserburger Landstraße fest. Hier geriet Silvestertypischer Unrat in Brand. Diesen löschten wir mit einigen Litern Wasser.

 

Um 01:30 Uhr beruhigte sich die Lage in München einigermaßen und so konnten wir 1,5 Stunden nach Mitternacht doch noch kurz mit unseren Liebsten anstoßen.

--

In unserem Ehrenamt müssen wir jederzeit mit einem Einsatz rechnen. Notfälle kennen keine Uhrzeit, keinen Feiertag, keinen Wochentag und daher konnten wir trotz dieser "unpassenden" Zeit zeitnah ausrücken und das Ausbrennen einer Wohnung verhindern. Ein großes Dankeschön geht an unsere Kameraden, die ohne wenn & aber sofort zur Stelle sind. Egal ob am 24.12. um 18:30 Uhr, kurz vor Silvester oder zu jedem anderen Zeitpunkt im Jahr.

365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag - Wir für Waldtrudering & München!